Bitter Foods: Steigern diese 20 Bitter Foods wirklich die Gesundheit?

Posted on
Bitter Foods: Steigern diese 20 Bitter Foods wirklich die Gesundheit? wirklich steigern foods diese bitter

Die meisten Menschen verspüren von Zeit zu Zeit Verlangen nach süßen Speisen oder salzigen Snacks, unabhängig davon, ob es sich um Schokoladen, Pommes Frites oder Käse handelt. Normalerweise suchen nur sehr wenige Menschen etwas Mitternachtsnackendes. Trotz der Vielzahl an Vorteilen, die mit bitteren Lebensmitteln verbunden sind, wird ihr Geschmack oft von Feinschmeckern und Gesundheitsbegeisterten übersehen und unterschätzt.

Bittere Nahrungsmittel wie Grünkohl, Artischocken und Rucola sind nicht nur voll mit Nährstoffen, sondern auch hervorragend für Darmgesundheit, Appetit und Verdauung. Seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin eingesetzt, hat die aufkommende neue Forschung auch begonnen, die durch diese leistungsstarken Superfoods hervorgerufenen Vorteile zu bestätigen.

Was ist Bitter und wie können sie Ihre Gesundheit beeinflussen? Hier erfahren Sie, was Sie wissen müssen und warum Sie das nächste Mal, wenn Sie das Lebensmittelgeschäft besuchen, einkaufen möchten.


Was sind bittere Nahrungsmittel?

Obwohl bittere Lebensmittel nicht unbedingt die beliebtesten oder wohlschmeckendsten Zutaten in einem Blind-Geschmackstest sind, gehören sie sicherlich zu den nahrhaftesten. Bittere Nahrungsmittel, manchmal einfach als “Bitter” bezeichnet, sind Nahrungsmittel, die die Rezeptoren für bitteren Geschmack aktivieren. Sie sind mit einer Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen verbunden.

Traditionell wurden bittere Speisen wie Grünlinge, Wurzeln und Kräuter zu Tonics gebraut. Sie wurden nach einer großen Mahlzeit serviert, um die Verdauung anzuregen und für Komfort und Erleichterung zu sorgen. In vielen Formen der ganzheitlichen Medizin werden bittere Lebensmittel wegen ihrer starken medizinischen Eigenschaften längst verehrt.

Beispielsweise werden bittere und adstringierende Nahrungsmittel im Ayurveda empfohlen, um das Gleichgewicht zwischen Personen mit Pitta- oder Kapha-Dosha zu verbessern. Man nimmt an, dass sie als natürliche Diuretika wirken, um Völlegefühl zu verhindern, Wassereinlagerungen zu reduzieren und die Gleichmäßigkeit zu unterstützen.

Es wird angenommen, dass bittere Nahrungsmittel in der traditionellen chinesischen Medizin Hitze entgegenwirken und die Ansammlung von Körperflüssigkeiten reduzieren. Sie werden auch verwendet, um die Gesundheit des Dünndarms und des Herzens zu fördern. Beachten Sie jedoch, dass sie in Kombination mit allen fünf Geschmacksrichtungen – einschließlich süß, sauer, salzig und scharf – verwendet werden sollten, um das Gleichgewicht im Körper zu erhalten.

In den letzten Jahren hat die Forschung eine Fülle neuer Erkenntnisse gefunden, um die Aufnahme bitterer Nahrungsmittel in die Ernährung zu unterstützen. Tatsächlich bestätigen kürzlich durchgeführte Studien, dass bittere Nahrungsmittel die Verdauungsgesundheit verbessern können, den Appetit schärfen, bei der Prävention des Leaky-Darm-Syndroms helfen, die Nährstoffaufnahme optimieren, das Darmmikrobiom verbessern können und vieles mehr.


5 Vorteile bitterer Lebensmittel

  1. Fördern Sie eine gesunde Verdauung
  2. Nährstoffaufnahme maximieren
  3. Kann helfen, undichten Darm zu verhindern
  4. Appetit steigern
  5. Steigern Sie das Mikrobiom

1. Fördern Sie eine gesunde Verdauung

Seit Jahrhunderten verwenden die Menschen bittere Nahrungsmittel für die Verdauung, sie dienen als Verdauungsmittel, um ein Fest zu beenden oder eine große Mahlzeit abzurunden. Interessanterweise deuten neuere Forschungsergebnisse darauf hin, dass bittere Nahrungsmittel dazu beitragen können, die Sekretion von Speichel und Magensäure zu stimulieren, um eine gesunde Verdauung zu unterstützen. Einige verwenden auch bittere Nahrungsmittel, um die Galle zu stimulieren, eine Flüssigkeit, die von der Leber produziert wird und die Fette abbaut und verdaut.

Nicht nur das, auch die Steigerung der Aufnahme bitterer Nahrungsmittel kann die Produktion von Verdauungsenzymen erhöhen. Verdauungsenzyme sind für die Verdauung und Absorption vieler wichtiger Nährstoffe im Körper verantwortlich. So können Sie sicher sein, dass Sie das Beste aus Ihrer Ernährung herausholen und gleichzeitig Ihre gesamte Ernährung optimieren.

2. Maximieren Sie die Nährstoffaufnahme

Durch die Förderung der Synthese von Verdauungsenzymen im Körper kann die Aufnahme bitterer Nahrungsmittel zu Ihrer Ernährung dazu beitragen, die Aufnahme mehrerer wichtiger Vitamine und Mineralstoffe, die für die Gesundheit unerlässlich sind, wie z. B. Calcium, zu maximieren.

Es kann auch bei der Vorbeugung von Mangelernährung helfen und vor den üblichen Mangelernährung von Vitaminen und Mineralstoffen wie Eisen, Vitamin B12, Kalzium, Magnesium und Jod schützen . Dies kann nicht nur weitreichende Auswirkungen auf fast jeden Aspekt der Gesundheit haben, sondern es kann auch dazu beitragen, die Energie zu erhöhen, damit Sie sich den ganzen Tag über bestmöglich fühlen.

3. Kann helfen, undichten Darm zu verhindern

Das Leckdarm-Syndrom ist eine Erkrankung, die durch erhöhte Darmpermeabilität gekennzeichnet ist. Dadurch können Toxine, Bakterien und Lebensmittelpartikel vom Verdauungstrakt in den Blutkreislauf gelangen. Dies kann zu einer Reihe von undichten Darmsymptomen führen, von chronischen Entzündungen über Müdigkeit, Gewichtszunahme, Hautproblemen und Verdauungsproblemen.

Obwohl es viele verschiedene mögliche Ursachen für einen undichten Darm gibt, sind neben einer Reihe von Problemen Ernährungsdefizite die häufigsten Auslöser. Wenn Sie einige Portionen verdauungsfördernder, bitterer Früchte und Gemüse zu Ihrer täglichen Ernährung hinzufügen, kann dies dazu beitragen, die Durchlässigkeit des Darms zu schützen und zu erhalten, um das Risiko eines undichten Darms zu verringern. Sie machen auch großartige Ergänzungen zu einem undichten Darm-Behandlungsplan.

4. Appetit verbessern

Einige Untersuchungen haben gezeigt, dass bittere Nahrungsmittel auch dazu beitragen können, den Appetit zu schärfen und zu steigern. In der Tat zeigen Studien, dass die Aktivierung der Rezeptoren für bitteren Geschmack die Sekretion von Ghrelin stimulieren kann, dem wichtigsten Hormon, das für die Erzeugung von Hungergefühlen verantwortlich ist.

Darüber hinaus stellte eine in Evidence-Based Alternative and Complementary Medicine veröffentlichte Rezension fest, dass der Konsum bitterer Nahrungsmittel auch den Appetit anregen kann, indem er die Blutzirkulation in den Bauchorganen erhöht und die Aktivität bestimmter Nerven erhöht, die den Geschmack kontrollieren.

5. Steigern Sie das Mikrobiom

In Ihrem Verdauungstrakt befindet sich eine komplexe Gemeinschaft, bestehend aus Billionen von Mikroorganismen, die nahezu jeden Aspekt der Gesundheit kontrollieren, von der Immunfunktion bis zur Prävention von Krankheiten und darüber hinaus.

Fast alle Lebensmittel, aus denen die Liste der bitteren Gemüsesorten besteht, sind reich an Präbiotika. Präbiotika sind spezifische Arten von Ballaststoffen, die die nützlichen Bakterien in Ihrem Darm mit Energie versorgen. In Kombination mit einer nahrhaften Ernährung und einem gesunden Lebensstil kann die tägliche Einnahme von bitteren Lebensmitteln große Vorteile für Ihr Mikrobiom bringen und sicherstellen, dass Sie Ihre gesunden Darmbakterien mit dem Kraftstoff versorgen, den es zum Gedeihen braucht.

Bitter Foods: Steigern diese 20 Bitter Foods wirklich die Gesundheit? wirklich steigern foods diese bitter


Die 20 häufigsten bitteren Lebensmittel

Bitter sind in konzentrierter Kapselform, Tonikum und Extrakt erhältlich. Die Auswahl von Nahrungsergänzungsmitteln gegenüber Nahrungsergänzungsmitteln kann jedoch besonders nützlich sein und dazu beitragen, ein breiteres Spektrum wichtiger Vitamine, Mineralstoffe und anderer wichtiger Nährstoffe bereitzustellen, um die Gesundheit zu verbessern. Darüber hinaus sind sie auch bioverfügbarer, was bedeutet, dass sie leichter in Ihrem Körper aufgenommen werden.

Im Allgemeinen werden Blattgemüse, Zitrusfrüchte und bestimmte Kräuter, Gewürze und Gemüse als die bittersten Nahrungsmittel betrachtet. Sie bieten nicht nur Verdauungsförderung, sondern auch eine Vielzahl wichtiger Nährstoffe. Hier sind einige der besten bitteren Lebensmittel, die Sie in Erwägung ziehen sollten, um Ihre Ernährung zu ergänzen:

  1. Apfelessig
  2. Artischocke
  3. Rucola
  4. Bittere Melone
  5. Brokkoli Rabe
  6. Rosenkohl
  7. Chicoree
  8. Kaffee
  9. Preiselbeeren
  10. Löwenzahngrün
  11. Dunkle Schokolade
  12. Dill
  13. Aubergine
  14. Endivien
  15. Ingwer
  16. Grapefruit
  17. Grünkohl
  18. Minze
  19. Safran
  20. Sesamsamen

Bittere Nahrungsmittelrezepte

Brauchen Sie Anregungen, wie Sie mehr bittere Speisen in Ihren Alltag integrieren können? Hier sind ein paar geschmacksintensive Rezepte, die einige der besten bitteren Speisen verwenden, um Sie in Schwung zu bringen:

  • Gebratener Rosenkohl mit Äpfeln und Pekannüssen
  • Sautierte Löwenzahngrüns mit Eiern
  • Aubergine eingewickelter Ziegenkäse
  • Gebratene Artischocke
  • Quinoa-Kohl-Salat

Vorsichtsmaßnahmen

Die Einnahme von bitteren Lebensmitteln kann zwar definitiv von Vorteil sein, aber es ist unwahrscheinlich, dass ein paar Portionen Grünkohl oder Rucola in Ihre Ernährung einfließen, wenn dies nicht mit einer ausgewogenen Ernährung und einem aktiven Lebensstil verbunden ist. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, genießen Sie diese Lebensmittel zusammen mit einer guten Auswahl an anderen Früchten, Gemüse, Vollkornprodukten, magerem Eiweiß und nahrhaften Fetten, um die möglichen Auswirkungen auf die Gesundheit zu maximieren.

Beachten Sie außerdem, dass die meisten bitteren Lebensmittel auch reich an Ballaststoffen sind. Während Ballaststoffe für Ihre Verdauungsgesundheit unerlässlich sind, kann sie auch zu unangenehmen Nebenwirkungen führen, wenn Sie Ihre Aufnahme zu schnell steigern. Beginnen Sie langsam und fügen Sie Ihrer Ernährung langsam mehr ballaststoffreiche Lebensmittel hinzu, um Ihre Verträglichkeit zu beurteilen. Stellen Sie sicher, dass Sie auch Ihren Wasserverbrauch erhöhen, um die Dinge in Bewegung zu halten und für Gleichmäßigkeit zu sorgen.


Abschließende Gedanken

  • Was sind Bitter? Bittere Lebensmittel, auch Bitter genannt, sind Zutaten, die die Rezeptoren für bitteren Geschmack aktivieren und mit einer Reihe von möglichen gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht wurden.
  • Einige der häufigsten bitteren Speisen sind Blattgemüse, Zitrusfrüchte und bestimmte Gemüse, Kräuter und Gewürze.
  • In der traditionellen Medizin werden bittere Nahrungsmittel verwendet, um Wassereinlagerungen zu verhindern, Hitze zu reduzieren, Blähungen zu reduzieren und die Gleichmäßigkeit zu fördern.
  • Studien haben auch gezeigt, dass bittere Nahrungsmittel die Verdauung verbessern, die Nährstoffaufnahme verstärken, den Appetit steigern, einen undichten Darm verhindern und die Gesundheit des Darmmikrobioms steigern können.
  • Die Einbeziehung einiger Portionen bitterer Speisen in Ihre Mahlzeiten neben einer gesunden, runden Ernährung ist eine einfache und effektive Möglichkeit, die einzigartigen gesundheitlichen Vorteile dieser Zutaten zu nutzen.

Lesen Sie weiter: Wasserkefir: Kann dieses probiotische Kraftpaket die Gesundheit wirklich steigern?


Man könnte meinen, ein undichter Darm wirkt sich nur auf das Verdauungssystem aus, aber in Wirklichkeit kann es mehr wirken. Da Leaky Gut so üblich ist und so ein Rätsel ist, biete ich ein kostenloses Webinar zu allen Dingen an, die undicht sind. Klicken Sie hier, um mehr über das Webinar zu erfahren.

Bitter Foods: Steigern diese 20 Bitter Foods wirklich die Gesundheit? wirklich steigern foods diese bitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.